Artistik-Workshop

Zirkus lässt von jeher Kinderaugen strahlen und weckt den Wunsch, selbst einmal in diese bunte Welt eintauchen zu können. Zirkus lässt den Wunsch entstehen, den Schulalltag hinter sich zu lassen. „Was lernen die Kinder denn in dieser Woche?“ ist eine oft gestellte Frage. Der Circus macht Angebote, die den Kindern und Jugendlichen helfen, Erfahrungen zu machen, die im Klassenzimmer in dieser Form nicht möglich sind, die aber zur Entwicklung einer gesunden Persönlichkeit notwendig sind: Die jungen Artisten lernen die Bedeutung von Teamarbeit und Verantwortung kennen, beispielsweise in der Akrobatik. Sie brauchen Mut und Entschlossenheit, um sich sicher auf dem Drahtseil zu bewegen oder aber am Trapez unter der Zirkuskuppel zu schweben. Geschicklichkeit und Ausdauer sind gefragt, wenn die eigene Präsentation geprobt wird, bis auch der letzte Trick klappt. Wer Tiere nur aus dem Fernsehen kennt, der wird feststellen, dass eine Tierdressur nur dann erfolgreich ist, wenn man das Tier als Partner akzeptiert, mit dem man nicht nur gemeinsam auftritt, sondern der auch umsorgt werden will. Wer das Gelernte am Ende der Woche vor einem großen Publikum präsentieren möchte, der stellt fest, dass es ganz schön aufregend sein kann, durch den roten Vorhang ins Scheinwerferlicht der Manege zu treten – und dass es ein unbeschreibliches Gefühl ist, wenn man es tatsächlich schafft!

Die Klasse 3d durfte sich vom 04.-09.09., in Begleitung ihrer Klassenlehrerin Frau Nowotka, dieser tollen Herausforderung stellen und eine Woche lang Zirkusluft schnuppern und am Artistenleben teilhaben. Den krönenden Abschluss bildete eine Gala-Show am Ende der Woche, in der die jungen Artisten ihr neuerworbenes Können vor einem großen Publikum präsentierten. Es war eine spektakuläre und faszinierende Vorführung und für jedes einzelne Kind eine wunderbare und einzigartige Erfahrung.

Archiv aller Beiträge